1. Aufzählungszeichen25.04. und 26.04 2011 Lange Kultur- und Kneipennächte in Altkötzschenbroda Live Musik in der „Seele“

  2. Aufzählungszeichen01.05.2010 1. Mai

  3. Aufzählungszeichen01.06.2010 Kindertag - großes Kinderfest auf dem Anger von Altkötzschenbroda

  4. Aufzählungszeichen30.05.-01.06. Karl May Festtage

Veranstaltungskalender



14. Lange Kultur- und Kneipennächte                    

am 25. und 26. April in Altkötzschenbroda

mit vielen Kennenlern- und Schnupperangeboten


Beginn der Aktionen an beiden Tagen ab 19 Uhr

Geschäfte  an beiden Tagen bis 22.00 Uhr geöffnet




Mit den Langen Kultur- und Kneipennächten wird die Saison eröffnet. Auf dem Dorfanger von Altkötzschenbroda bieten Gaststätten, Bars, Cafes, Weinstuben und Weinkeller zu abwechslungsreicher Livemusik Spezialitäten rund um den Wein. Nachtschwärmer können  über den romantischen Anger flanieren und eine musikalische Zeitreise erleben.

Mit von der Partie sind diesmal auch viele kleine Läden. Sie präsentieren die unterschiedlichsten Sortimente von Designermode bis zum Wohnasseccoire. In entspannter Atmosphäre können sich die  Interessenten beraten lassen, die süße Kultur der Kleinigkeiten genießen oder selber einmal Spinnen, Filzen, Zeichnen, Fotografieren...  Ob Gewinnspiel, Modenschau, Körperbemalung, Theaterstückchen, Verkostung oder Vernissage, die Mitwirkenden der Langen Kultur- und Kneipennächte haben viele Ideen entwickelt, mit denen sie ihr Publikum verwöhnen wollen.


In der Heimatstube Kötzschenbroda erfahren die Besucher allerlei Wissenswertes über Weinanbau und Weinseeligkeit, aber auch über Kunst, Kultur, Tradition und Lebensweise der Ortsansässigen. Erstmals sind auch Sequenzen aus historischen  Filmen über die Radebeuler Weinkultur zu sehen. Neu ist die Open-Air -Vinotek auf dem zentralen Angerrondell.  Gleichzeitig werden sieben Ausstellungen gezeigt. Ein Straßenmusiker verbreitet Stimmung im Vorrübergehen und für diejenigen, die zwischen all den Aktionen eine Pause einlegen wollen, bietet die Nachtgrotte eine Oase der Ruhe und Entspannung.


Doch das Beste an den Langen Kultur- und Kneipennächten in Altkötzschenbroda ist:  Niemand muss etwas verpassen, denn alle Angebote lassen sich in wenigen Minuten zu Fuß erreichen.


Einiges zur Historie

Das Weinanbaugebiet an der Elbe gilt als eines der kleinsten und am nördlichsten in Deutschland. Die zahlreichen Weinkeller in Altkötzschenbroda zeugen von einer langen Weinbautradition. Während jedoch der Weinbau im sächsischen Elbtal bereits  1161 erstmals urkundlich erwähnt wurde,  stammt das älteste schriftliche Zeugnis,

dass  Weinbau in der Lößnitz betrieben wurde, aus dem Jahr 1271, was gleichzeitig auch die erste urkundliche Erwähnung von Coschebrode war, an dessen sonnigen Weinhängen die Trauben für den weithin bekannten  „Kötzschberger“ oder „Kötzschber“ reiften.


Die Programmflyer sind ab dem 19. März in Touristinformationen, im Radebeuler Kulturamt, im Radebeuler Rathaus sowie in allen mitwirkenden Gaststätten und Geschäften erhältlich. Weitere Informationen auch unter www.altkoetzschenbroda.de