Aufruf: „Im Rahmen der 10. Langen Kultur- und Kneipennächte „Kneipen, Kunst und Kino“ am 09.04. und 10.04.2010 in Altkötzschenbroda und aus Anlaß des Stadtjubiläums 75 Jahre Radebeul, ruft die Kultur- und Werbegilde Altkötzschenbroda zur Teilnahme an einem Kurzfilmfestival auf.

Zu dem Thema „ Radebeul – rasant, riskant, erotisch“ freuen wir uns auf Ihre Kurzfilme, die während der Kneipennächte auf dem Dorfanger, in den Gaststätten, Geschäften, dem Familienzentrum und der Heimatstube den Gästen zur Bewertung vorgeführt werden.“      


                                                                                                           



Es ist geschafft. Das 1. Radebeuler Kurzfilmfestival in Altkötzschenbroda ist Geschichte. 15 ganz unterschiedliche Filme wurden eingereicht. Von wirklich hoher Qualität und Originalität. Zwei Genre haben sich heraus kristallisiert. Einmal der beobachtende, heimatliebende Film und der, auch ortsbezogene, aber mehr „schauspielerische“ Film. Hier sind Akteure dabei, die vielleicht einmal Schauspieler werden wollen, als auch gestandene „echte“ Schauspieler.

Auf jeden Fall sind sie mit viel Engagement gedreht worden. Alle nehmen sie mehr oder weniger Bezug auf unser Thema.

Die Medienbegleitung und das Medieninteresse war sehr gut.

Zur Siegerermittlung: Die Streifen wurden in den teilnehmende Einrichtungen gezeigt. Die Bewertungen gaben dann das Publikum ab. Es war also eine reine Publikumsbewertung.


Hier das Ergebnis:
































Den 4. Platz belegte „Die Treppe“ von Soda aus Naundorf, den 5. Platz belegten Punktgleich die „Bulleritzer Olsenbande“ von Rüdiger Mirtschink aus Bulleritz und „En Cure“ von Eric Schmidt und Martin Förster.

Der erste Preis war der „Silberne KötzschBär“ und ein Besuch der Filmstudios Babelsberg. 























Allen Teilnehmern gilt ein herzlicher Dank und den Siegern einen herzlichen Glückwunsch.

Es wäre sehr schön, wenn es von den teilnehmenden Filmen eine „Festival DVD“ geben würde. Aber das ist noch nicht entschieden.

Wenn es dazu Neuigkeiten gibt, dann hier.


Hier folgen nun noch einige Impressionen von den diesjährigen

  1. X.Langen Kultur- und Kneipennächten Altkötzschenbroda am 09. und 10.04. 2010“ mit dem

„1. Radebeuler Kurzfilmfestival Radebeul- rasant, riskant, erotisch“ ➷




















 

Rückblick: 1. Radebeuler Kurzfilmfestival in Altkötzschenbroda am 09.04. und 10.04.2010

Der „KötzschBär kurz vor der Preisverleihung.

Frau Wiedmer nimmt in Abwesenheit ihres Sohnes die Trophäe entgegen.

Fototermin für den „Helden“.

Zur Eröffnungsfeier singt der Radebeuler Männerchor „Liederkranz 1844“.

V.l.n.r.: Galerieleiterin Frau Gerhardt, Landtagspräsident Dr. Rösler, Oberbürgermeister Herr Wendsche, Sprecher Werbegilde Herr Kratschmer.

Der Schauspieler Ralf Herzog (l.) mit Begleitung.

Warten auf den Sieger.

  1. 1.Platz: „Haifischbecken“ von Tobias Wiedmer aus Berlin (gebürtiger Radebeuler)

2. Platz: „Radebeul - rasant, riskant, erotisch“ von Andreas & Katharina Fritze aus Radebeul

3. Platz: „Vicious Circle“ von Eric Schmidt und Martin Förster

Impressionen.